09253 954795
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Zuwachs für die JFG Oberes Egertal

11.04.2019

Der Jugendfördergemeinschaft im Fußball gehört jetzt neben dem FC Vorwärts Röslau und der SpVgg Weißenstadt auch der VFC Kirchenlamitz an. Die Mitglieder stimmen der Erweiterung bei der Hauptversammlung einhellig zu.

 

Weißenstadt – Ab der neuen Saison 2019/20 wird die Jugendfördergemeinschaft (JFG) „Oberes Egertal“ mit drei Clubs an den Start gehen. Zu den bisherigen Stammvereinen FC Vorwärts Röslau und SpVgg Weißenstadt gesellt sich ab 1. Juli auch der VFC Kirchenlamitz. Bei der Jahreshauptversammlung der JFG im Sportheim der SpVgg Weißenstadt stimmten die Mitglieder dem Aufnahmeantrag des VFC Kirchenlamitz und einer damit verbundenen Satzungsänderung einhellig zu. Von Seiten des VFC Kirchenlamitz ist nun Heiko Layritz neben Rainer Stark, FC Vorwärts Röslau, und Frank Gesell, SpVgg Weißenstadt, einer von drei gleichberechtigten Vorsitzenden. Im Beirat vertreten Thomas Baselt und Philipp Kögler dem VFC Kirchenlamitz.

Eine überaus positive Bilanz der Arbeit im vergangenen Jahr zog Vorsitzender Frank Gesell. Sportlich laufe es sehr gut. Sowohl die A- und B-Jugend seien in der Kreisliga vorne dabei, kämpfen um den Aufstieg in die Bezirksoberliga. In dieser Liga spielen bereits die C-Junioren. Sie schlagen sich laut Gesell wacker und haben den Klassenerhalt dicht vor Augen. Die D-Jugend müsse in der Kreisliga allerdings noch kämpfen, um nicht abzusteigen. Dank sagten sowohl Gesell als auch der Vorsitzende Sport, Rainer Stark, den Trainer und Betreuern Mohammad Tamo und Steffen Puschmann (A-Junioren), Uli Tröger und Jochen Horn (B- und C-Junioren) sowie Robert Popp und Thorsten Bugla (D-Junioren) für ihre geleistete Arbeit.

Tamo und Puschmann stehen für die nächste Saison nicht mehr zur Verfügung. Tamo, bislang Spieler der ersten Mannschaft des FC Vorwärts Röslau, übernimmt ab der neuen Saison bekanntlich den Kreisligisten SpVgg Selb 13 als Spielertrainer.

Große Fortschritte, berichtete Gesell weiter, habe die Jugendfördergemeinschaft bei der Sponsoren-Gewinnung gemacht. „Wir sind hier auf einem sehr guten Weg“, betonte er.

Als besondere Aktion kündigte Gesell eine Ausbildungsmesse an, bei der mehrere Firmen, die die JFG als Sponsor unterstützen, den A- und B-Junioren nicht nur ihre Unternehmen, sondern auch mögliche Ausbildungsplätze vorstellen. Die Messe findet bereits am 11. April 2019 ab 18 Uhr im Bürgersaal in Weißenstadt statt.

Nach den ausführlichen Berichten der Jugendtrainer über das Abschneiden ihrer Mannschaften informierte Hauptkassier Kai Gruhn über die finanzielle Lage der JFG. Durch zahlreiche Aktivitäten und neue Sponsoren habe sich der Kassenstand positiv entwickelt. Das bestätigte auch Erwin Brunner in seinem Revisionsbericht.

 

Bericht: Frankenpost

 

 

Foto: Sie führen die Jugendfördergemeinschaft „Oberes Egertal“ (von links): Rainer Stark, FC Vorwärts Röslau, Heiko Layritz, VFC Kirchenlamitz, und Frank Gesell, SpVgg Weißenstadt.