Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

U 19 (A-Jun.) BOL Oberfranken Ost: JFG Stiftland - JFG Oberes Egertal 3:2 (1:0)

05.10.2021

Tore Stiftland: Simon Wunderlich 2x, Kiebsch Kai (Eigentor)

Tore Egertal: Jonas Zeitler, Tim Lutz

 

Am Samstagnachmittag reiste die Egertäler U19 nach Mitterteich zur JFG FC Stiftland. Die Elf von Coach Haas traf sich bereits zu einem gemeinsamen Mittagessen und startete gut gerüstet auf die Reise in die Oberpfalz.

Zu Beginn setzte die starke Offensive der JFG FC Stiftland 2004 der Egertäler Elf stark zu. Dem gut aufgelegten Keeper Blöchinger war es hier zu verdanken, dass die 0 noch stand.

Nachdem man sich dann nach ca. 15-20min. gefangen hatte und auch erste Angriffe auf das Oberpfälzer Tor brachte gingen die Stiftländer trotzdem mit 1-0 in Führung.

Ein ganz starker Pass, der schön in den Lauf von Wunderlich durchgesteckt wurde brachte mit einem sehenswerten Abschluss unter die Querlatte das 1-0.

Von aufgeben war jedoch nichts zu sehen Seitens der Egertäler, welche nun konzentriert und fokussiert weiter auf das Tor der Heimelf spielte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Zeitler sogar den Ausgleich auf dem "Oberschenkel", konnte die scharf hereingetretene Flanke, die an Freund und Feind vorbeiging jedoch nicht entscheidend über die Linie drücken.

So ging man mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Pause war die Egertäler Elf weiter am Zug und drückte stark auf die wackelige Hintermannschaft der Stiftländer.

Vorne blieben diese jedoch weiterhin immer wieder gefährlich und so kam es wie es kommen musste. Blöchinger parierte abermals stark - der Abpraller landete jedoch beim Abwehrchef Liebsch und von dort im eigenen Tor.

Aber auch hier gingen keine Köpfe nach unten - ganz im Gegenteil mit dem direkten Gegenzug gelang nun endlich der verdiente Treffer.

Man blieb weiter dran, was sich auch daran zeigte, dass die Heimelf die Egertäler oftmals nur noch mit Fouls stoppen konnte. Jedoch blieb es eine faire Partie.

Durch den starken Wunderlich baute dann die Heimelf fast aus dem "Nichts" die Führung zum 3-1 aus.

Doch auch hier gab es kein Hängenlassen und man stellte prompt den 1Tore Rückstand durch Lutz wieder her.

Jedoch schaffte man in der verbleibenden Zeit nicht mehr den überaus verdienten Ausgleich, welcher dieser ausgeglichenen Partie besser gestanden hätte.

Insgesamt muss man sagen, dass es seitens der Egertäler Elf eine Anerkennung ist nach dem letzten Spiel, innerhalb einer Woche das Ruder so herumzureißen. Chapeau Jungs 🎩🎩🎩